Skip to main content

Leitungsfinder / Kabelfinder

LeitungsfinderLeitungsfinder oder auch Ortungsgeräte, Leitungssucher und kabelfinder genannt, bieten eine einfache, schnelle und kostengünstige Möglichkeit, versteckte Leitungen in Wänden zu lokalisieren. Auf diese Weise können Sie sicher in eine Wand bohren, ohne Gefahr zu laufen, Leitungen zu beschädigen.

Leitungen werden zwar in den meisten Fällen in Installationszonen verlegt, aber wer auf nummer sicher gehen möchte, sollte zu einem geeigneten Kabelfinder greifen. Gerade bei älteren Gebäuden eigenen sich Leitungsfinder besonders, da es sehr schwer nachvollziehbar sein kann, wo ursprünglich Leitungen verlegt wurden.

Leitungsschäden können gefährlich sein und eine Reparatur sehr teuer. Mit einem Kabelfinder können Sie solche Schäden auf eine kostengünstige Weise umgehen.



Wie funktionieren Leitungsfinder / Kabelfinder?

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen Ortungsgeräte arbeiten.

  1. Das Auffinden von spannungsführenden Leitungen erfolgt passiv. Da stromdurchflossene Leiter von Natur aus von einem elektromagnetischen Feld umgeben sind, kann dieses Feld von einer im Ortungsgerät eingebauten Spule gemessen und verwertet werden.
  2. Metallrohre, wie z.B. Wasserleitungen oder nichtmetallische Elemente, wie Balken, werden aktiv gemessen. D.h. dass das Ortungsgerät sendet selbst ein elektromagnetisches Feld (induktiv) oder ein elektrisches Feld (kapazitiv) aus, und wertet die reflektierten Felder, also die Signalantworten aus.

Welche Ortungsgeräte / Leitungsfinder sollte man kaufen?

Der Bosch GMS 120 ist sehr zuverlässig und zeigt auf seinem Display die exakte Position der zu lokalisierenden Objekte an. Mit der integrierten automatischen Kalibrierung werden Anwendungsfehler vermieden.

Trifft der Bosch GMS 120 auf ein Objekt, ändert der Leuchtring seine Farbe und ein Signalton erscheint. Durch das integrierte Loch in dem Ortungsgerät, können die genauen Positionen sofort mit einem Stift markiert werden, ohne das Gerät absetzen zu müssen.

Das Ortungsgerät von Bosch eignet sich nicht nur für spannungsführende Leitungen oder Metalle, sondern auch für Holz. So kann man selbst Balken sehr leicht finden, die sich hinter Wänden verstecken.

Das eignet sich ganz besonders gut, wenn man z.B. Schrauben in eine Rigipswand einschrauben möchte, ohne jedoch Rigipsdübel verwenden zu müssen. Wenn man also Holzstreben hinter einer Rigipswand sucht, um Schrauben eindrehen zu können, eignet sich das Bosch GMS 120 bestens für diese Aufgabe.

 

 

Zum Kaufberater hier klicken.